· 

Dezember-Neues und Ausblicke

Nach den schönen und erfüllenden Workshops und Malgruppen der letzten Wochen wird es nun ruhiger hier im Bergfeiler Weg 4.

 

Ich genieße bewußt das Runterfahren während dieser letzten Adventstage. Ich lasse die "Heilige Nacht" herankommen - und blicke der Geburt des Neuen (in der Welt und in mir selbst) entgegen.

 

Wieviel Erlöserqualität darin enthalten sein wird, wird sich zeigen. Vielleicht hängt es ja davon ab, wie offen unser Geist und unser Herz ist?

 

In Gedanken beschäftige ich mich nun schon mit den bevorstehenden Änderungen hier im Haus. Ich habe noch nicht erwähnt, daß ich im kommenden Jahr nicht nur meine Unterrichtsangebote - vorübergehend - sehr reduzieren werde (siehe letzter Blog), sondern diese in Zukunft auch nicht mehr hier stattfinden werden.

 

Einerseits sehne ich mich danach mein Atelier wieder ganz für mich zu haben, um wieder mehr Ruhe für meine eigenen künstlerischen Prozesse zu haben, andererseits benötigen Günter und ich einfach mehr Platz, wenn er einmal ganz nach Andechs ziehen wird.

 

Wo meine Unterrichtsangebote in Zukunft stattfinden werden? Das werden wir sehen! Vermutlich hier in der Umgebung. Aber ich fühle mich auch offen für Neues. Grundsätzlich plane ich momentan meinen Unterricht räumlich flexibler anzubieten. Das kann im Atelier eines Kollegen sein, in einem Seminarraum oder auch gerne in Euren/Ihren eigenen Räumen, sofern sie geeignet und groß genug sind, um mindestens 3 - 5 Malende aufzunehmen. Meldet Euch/melden Sie sich also gerne, wenn dazu Kontakte und Anregungen - oder ungenutzte Räumlichkeiten - vorhanden sind. Genug Mobiliar ist ja vorhanden und kann mitgebracht werden.

Und nicht zu vergessen, die schöne Toskana-Malreise an Pfingsten! - Einfach mal wieder anklicken! - Ich ergänze das Angebot immer weiter und füge noch fehlende Informationen hinzu.

Reservierungen sind bereits möglich.


Letzte Chancen zu einem Wiedersehen im alten Jahr, gibt es...

Heute Abend, 18. Dezember, im Breitwand-Kino in Seefeld zu einer Dokumentation über die schwedische Malerin Hilma af Klint (1862 -1944). Obwohl noch weitgehend unbekannt, ist sie eine DER Wegbereiterinnen der abstrakten Malerei. Unbedingt empfehlenswert! Mit dabei: die Regisseurin des Films Halina Dyrschka aus Berlin! Beginn: 20 Uhr.



Fehlt noch ein Geschenk? Vielleicht haben wir ja noch etwas Passendes für Sie/Euch?

Wir haben niedrige bis marktübliche Preise für unsere Originale. Und immer auch einige CHEAP ART Angebote, also Schnäppchen für Kunstliebhaber. Außerdem frisch eingetroffen: Hübsche, hochwertige Klappkarten inkl. Umschlag mit 12 Motiven meiner Bilder. Unsere aktuelle Ausstellung in KUNST AM BERG in der Andechser Straße 35 in Erling/Andechs ist noch einmal am kommenden Samstag, den  21. Dezember von 14 - 18 Uhr für Sie/Euch geöffnet. Sie finden uns ganz in der Nähe des großen Klosterparkplatzes. Alle, die nur auf eine Tasse Tee vorbeikommen und "mal gucken kommen" wollen, sind uns natrülich ebenso willkommen!



Oder Kommen Sie/komm noch zum "Chill out Malen" am 28. Dezember - dort sind noch 1 - 2 Plätze frei!



Vielleicht sehen wir uns also noch einmal - oder lernen uns kennen - ansonsten wünsche ich Euch und Ihnen erholsame Tage, die dem Körper, dem Geist und dem Herzen gut tun!

 

Kurzum: FROHE WEIHNACHTEN und ein in jeder Hinsicht GLÜCKLICHES, NEUES JAHR!

 

Susanne Hauenstein

Kommentar schreiben

Kommentare: 0