MIXED MEDIA - Mischtechniken frei experimentieren, analysieren und gezielt anwenden

„Was passiert, wenn...?“ - Als spielerische Grundhaltung sind NEUGIER und Experimentierfreude beim Kombinieren von verschiedenen Materialien und Werkzeugspuren im bildnerischen Prozeß notwendig. Technische Hintergrundinformationen helfen zu verstehen, wie was funktioniert.
Gemixt werden können: Gouache (Wasserfarbe), Leim, Papiere, Stoff-liches,Schnüre, Acryl, Stifte, Kreiden, Kohle, Sand, Lehm..., kurz: alles, was bereit ist, sich irgendwie miteinander verbinden und/oder kleben zu lassen!
Auch hier gilt wieder: erst die handwerklich-sinnliche Erfahrung aus dem spielerischen Umgang mit verschiedenen Materialien und Werkzeugen erzeugt peu à peu die Sicherheit, später auch gezielter vorgehen zu können.

 

Fotos übermalen

Schon mal gemacht? Sie können z.B. gute Ausdrucke von Portraitfotos jeder Art dafür verwenden. Heute bieten viele Copyshops (z.B. der Copyshop in Herrsching ) technisch tolle Möglichkeiten, um Fotos auf etwas festeren Papieren oder Gewebe drucken zu lassen, die sich dann auch zum Übermalen mit wasserhaltigen Farben (z.B. Acryl oder Gouache) eignen. Natürlich eignen sich auch andere Motive dafür. Ausdrucke auf dünneren Papieren (auch Seiten aus Zeitschriften) eignen sich ebenfalls, wenn man mit Stiften zeichnet und malt.

 

Moderne Collage-Techniken
Die Collage, vor etwa 100 Jahren erfunden, erlebt in unseren Tagen eine große Renaissance in zeitgenössischen Kunstwerken. Woran mag das liegen? Vielleicht weil sie dem "collagehaften" Charakter unseres modernen Lebens entspricht? Weil wir sowieso ständig damit beschäftigt sind, unsere unterschiedlichen, oft sehr widersprüchlich erscheinenden alltäglichen Angelegenheiten hin und her zu schieben bis „alles paßt“? Oder weil die Kunst unseres Lebens eben auch darin besteht, aus „vorgefertigten Elementen“ etwas Eigenes, Neues und Ganzes zu erschaffen?
Eine Collage (ein „geklebtes Bild“) kann aus sorgfältig zusammengestellten, geschnittenen oder gerissenen, farbigen, bedruckten oder auch unbedruckten Papierelementen bestehen. Hierzu sind keinerlei Kenntnisse im Umgang mit Pinsel und Farbe erforderlich. Wie in der Malerei kann auch eine Collage gegenständlich real oder fantastisch, genauso gut aber auch ganz abstrakt komponiert sein. Fortgeschrittene können Mischtechniken mit einbeziehen. Dann fügen sich sogar verschiedene Materialien sowie zeichnerische und malerische Techniken zu einem bildnerischen Ganzen.

Auch Tranfer-Techniken erfreuen sich steigender Beliebtheit und eignen sich hervorragend für alle, die gerne im Mixed Media Bereich experimentieren. Tranfer-Techniken eignen sich für künstlerische wie auch für rein dekorative Zwecke, für Mal-Anfänger wie auch für fortgeschrittene Hobbymaler und Künstler.
Die Wirkung ist eine ganz andere als bei der Collage, wo bedrucktes Papier aufgeklebt wird.
Hier wird nur den Druck übertragen – und das Papier entfernt. Die Möglichkeiten dieser Techniken sind schier unerschöpflich!  Es können mehrere Druckschichten übereinander gelegt werden. Auch ein „Vintage-Flair“ läßt sich mit Hilfe von Transfer-Techniken leicht erzielen.
Zur Übertragung eignen sich  Bildern und Schriften aus Zeitschriften, Laserkopien, alten Büchern, etc.
Mit Hilfe von Transfer-Techniken können wirklichkeitsgetreue Darstellungen von Fotovorlagen in Bilder integriert werden.

Eine Einführung kann an den Freien Maltagen nicht gegeben werden, aber die nötigen Materialien stelle ich gerne zur Verfügung.

Hier ein Buchtipp

Anregende Fotos zu den verschiedenen Techniken folgen bald!