Künstler*filme im Gespräch

Eine Kooperation mit dem BREITWANDKINO von 2013 - 2019. - Und vielleicht auch wieder in der Zukunft?


TIPP: Am Ende dieser Seite finden Sie alle bisher gezeigten Filme und Links zu den Trailern.


RÜCKBLICK

Seit Oktober 2013 habe ich im Breitwandkino in SEEFELD jeden Monat einen Künstler*-Film vorgestellt. Bevorzugt handelte es sich dabei um Filme über Malerinnen und Maler. Im Anschluß lud ich die Besucher zu einem Gespräch darüber ein - ein Austausch, der auch mich persönlich jedes Mal auf's Neue bereicherte.

 

Gelegentlich präsentierte ich auch Künstler*filme im Breitwandkino in GAUTING sowie auf dem Fünfseenland Filmfestival - so auch wieder in 2021.

Aufgrund der Corona-Pandemie haben wir seit dem Frühjahr 2020 die monatlichen "Künstlerfilme im Gespräch" ausgesetzt.


Hier während des Filmfestivals 2017 mit unserem Gast, dem Regisseur Thomas Riedelsheimer ("Rivers & Tides" und neu über Andy Goldsworthy: "Leaning into the Wind")


Das FÜNF SEEN FILMFESTIVAL ist mit der "Sektion ODEON" auch ein Festival unterschiedlicher Kunstformen.

Vom 18. - 31. August 2021

fand das 15. FÜNF SEEN FILMFESTIVALL statt. 

Bevor es Abend wurde: heitere Stimmung bei der Open Air Eröffnung des Filmfestivals auf dem Gelände des Strandbads in Starnberg.


Nachdem ich auf dem Fsff 2020 pausiert hatte, stellte ich 2021 zwei Filme über zwei eigenwillige (mittlerweile sehr betagte) Künstler vor, die seit vielen Jahrzehnten aktiv sind:

Eremit am leeren Tisch - über den Maler Heinz Butz

1925 geboren zählt Heinz Butz zur Genera­tion deutscher Künstler, die nach dem Krieg einen künst­le­ri­schen Neubeginn suchten. Von Beginn an widmet er sich intensiv der Zeichnung, die er zeit­le­bens als Erkennt­nis­pro­zess betreibt. In einer zunächst bild­ne­ri­schen Anver­wand­lung der Avant­garde des 20. Jahr­hun­derts entwi­ckelt Heinz Butz im Laufe von sieben Jahr­zehnten eine unver­wech­sel­bare Bild­sprache.

Im Film wird die Biogra­phie des Künstlers sowie erstmalig auch die damalige Situation an der Kunst­aka­demie München beleuchtet. Viele seiner Wegge­fährten kommen zu Wort.

Was wir sehen, ist visuelle Kammermusik. Man täusche sich nicht: Diese diskrete Haltung verfügt über ihr eigenes Selbstbewusstsein, und ihre Klarheit unterscheidet sich von vielem, was sie in der Öffentlichkeit übertönt. (Gottfried Böhm)

DE 2019, 90 Min., FSK ab 12 Jahren

 

Regie: Bernt Engelmann, Gisela Wunderlich

Drehbuch: Bernt Engelmann, Gisela Wunderlich

Kamera: Bernt Engelmann

 

Zum Trailer...

 

In beiden Vorstellungen dieses Films mit anschließendem Filmgespräch waren Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich unsere Gäste.

Diesen und weitere hervorragende Künstlerfilme dieser beiden Filmemacher können Sie HIER ERWERBEN.

MARY BAUERMEISTER - EINS UND EINS IST DREI

Mary Bauermeister gilt als Mutter der Fluxusbewegung. In einem Dachgeschoss der Kölner Lintgasse schreibt sie zu Beginn der 60er Jahre mit Persönlichkeiten wie Karlheinz Stockhausen, John Cage und Nam June Paik Kunstgeschichte. Heute, mit 86 Jahren, denkt sie längst nicht ans Aufhören. Von früh bis spät arbeitet die außergewöhnliche Künstlerin in ihrem Atelier bei Köln: ein magischer Ort und Schauplatz . Bis heute arbeitet sie in ihrem Kölner Atelier unermüdlich weiter und gewährte ein Jahr lang einen Einblick in ihr Leben und Schaffen.

 

DE 2020, 102 Min., FSK ab 12 Jahren

Regie: Carmen Belaschk

Drehbuch: Carmen Belaschk

Kamera: Raphael Hustedt

 

Zum Trailer...


Vorschau

Mit einem "Publikumsliebling" wie dem über Giovanni Segantini könnte es irgendwann weitergehen...

Giovanni Segantini - Magie des Lichts

Dokumentarfilm über den Künstler Giovanni Segantini (1858 - 1899), der ein Leben als Aussteiger und Anarchist führte. Seine Werke schuf er zumeist unter freiem Himmel, das Motiv war häufig die idealisierte Natur einer Hochgebirgslandschaft mit Menschen, die müde nach unten schauen. Das Leben des Künstlers, dessen Bilder im Film zu sehen sind, wird anhand seiner autobiographischen Texte rekonstruiert, die Bruno Ganz liest, und anhand von Zitaten aus Asta Scheibs "Das Schönste, was ich sah". Segantinis dramatische Kindheit und Jugend werden erforscht, sein Seelenleben und seine Probleme beim Malen, seine Geldnot. Auch sein inkonsequenter Umgang mit Mutterliebe und Erotik sind Thema - und sein Tod.

 

Im Moment stehen keine Termine für diesen Film fest.


Hier noch einige der Filme, die wir vielleicht bald wieder zeigen:

Meret Oppenheim

Jackson Pollock

The Universe of Keith Haring

Wer ist Oda Jaune?

 

(Außerdem gibt es natürlich auch neue Produktionen, die interessant sein können und wir dann gerne zeigen.)


Bitte Karten reservieren lassen!

Da wir - aufgrund der guten Resonanz und steigenden Besucherzahlen...

... oft sehr gut besucht sind, sollten Sie auf jeden Fall Karten vorbestellen, wenn Sie möglichst weit hinten sitzen möchten, bzw. finden  in SEEFELD Filme evtl. auch in der viel kleineren LOUNGE statt.

 

Karten vorbestellen:

 
 

Kino Breitwand SEEFELD, Tel. 08152-981898     
Schlosshof 7, 82229 Seefeld-Hechendorf, seefeld@breitwand.com

 

Kino Breitwand GAUTING, Tel. 089-89 501 000
Bahnhofsplatz 2, 82131 Gauting, gauting@breitwand.com

 

Kino Breitwand STARNBERG, Tel.: 08151/971800

Wittelsbacherstraße 10, 82319 Starnberg, starnberg@breitwand.com


Alle bisher gezeigten "Künstler*filme

GERNE dürfen Sie mir schreiben und sich eine Wiederholung eines Films wünschen - oder mir auch Künstlerfilme (bevorzugt Dokus) empfehlen, die Sie begeistern oder gerne einmal (wieder) sehen möchten.

 

Tipp: Wenn Sie die Filme anklicken, erhalten Sie noch immer die Infos dazu.

9.10.2013 - Die Abenteuer des Prinzen Achmed von Lotte Reiniger (Silhouetten-Film aus den 1920er Jahren - immer wieder ein Vergnügen!)
13.11.2013 - Niki de Saint-Phalle (empfehlenswerte Doku von Peter Schamoni)

11.12.2013 - Frida Kahlo - Double Feature / eine Doku + einer der wenigen guten Spielfilme über KünstlerInnen

8.1.2014 - Dinge in der Luft verstecken - ein Video-Essay über die Zeichnerin Nanne Meyer / von Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich (einfach sehr gut!)

19.2. 2014 - Camille Claudel (ebenfalls einer der wenigen guten Spielfilme über KünstlerInnen)

19.3.2014 - Paula Modersohn-Becker (offensichtlich eine Auftragsarbeit zu ihrem 100sten Todestag - nicht gut!)

16.4. 2014 - Seraphine  (für einen Spielfilm auch wirklich  gut!)

21. 5. 2014 - Marina Abramovic - The Artist is present (einer der besten Künstler-Dokus!!)

18. 6. 2014 - Caspar David Friedrich /Regie: Peter Schamoni (einfach gut!)

16.7.2014 - Max Ernst / Regie: Peter Schamoni (einfach gut!)

 

Fünfseenland Filmfestival Juli/August 2014:

30.7.2014 - Shirley - Visons of Reality ( muß man nicht gesehen haben)

 

17. 9. 2014 - Hundertwasser / Regie: Peter Schamoni (schöne, frühe Doku über H.!)

15.10.2014 - Botero / Regie: Peter Schamoni (lange nicht sogut wie seine anderen - liegt auch am Künstler selbst, wie ich finde...!)

19.11.2014 - Le Mystère Picasso / Regie: Henri Clouzot (ein Klassiker - einfach gut!)

17.12. 2014 - Die Tunisreise - Paul Klee / von Bruno Moll mit Nacer Khemir (Nicht gut)

21.1.2015 - Meret Oppenheim / Regie: Daniela Schmidt-Langels (einfach gut!)

18.2.2015Jackson Pollock / Double Feature/ Doku + Spielfilm mit Ed Harris

18.3.2015 - Mr. Turner  (ein Spielfilm halt - naja...)

15. 4.2015 - "Rivers & Tides"  / Doku von Thomas Riedelsheimer (2002) über den Landartist Andy Goldsworthy (immer wieder einfach schön und sympathisch)

20.5.2015 - "Banksy - Exit through the Giftshop" (verrückte Doku über die Entwicklung der engl. u. amerikanischen Streetart - einfach gut)

17.6.2015 - Wholetrain (deutscher TV-Spielfilm über eine deutsche Graffiti-Szene - ganz gut!)

15.7.2015 - Basquiat von Julian Schnabel / auch einer der wenigen wirklich gut gemachten Spielfilme über einen Künstler

 

Fünfseenland Filmfestival Juli/August 2015:

31. Juli 2015 - Eadweard (interessante Doku über den Fotografen Eadweard Muybridge, der die Malerei sehr geprägt hat)

5. + 6.8.2015 - Zeichnen gegen das Vergessen - über den Maler und Zeichner Manfred Bockelmann (gute Doku)

 

19.8.2015 - Giovanni Segantini - Magie des Lichts (sehr gute Doku !)

21.10.2015 - Giovanni Segantini - Magie des Lichts (s. o.)

18.11.2015 - Ferdinand Hodler

16.12.2015 - Alberto Giacometti

20. 1. 2016 - Gotthard Graubner (Doku eher mäßig, Bilder kommen aber gut)

17.2.2016 - The Universe of Keith Haring (sehr gute Doku!)

16.3.2016 - Gerhard Richter - Painting (s. o.)

20.4.2016 - Neo Rauch - Ein deutscher Maler (gute Doku)

18.5.2016 - Eva Hesse (sehr gute Doku!!)

15.6.2016 - Peggy Guggenheim - ein Leben für die Kunst (gut!)

20.7.2016 - Milein Cosman (der schlechteste Künstlerfilm bisher!!)

 

Fünfseenland Filmfestival Juli/August 2016:

31.8.2016 - "Hieronimus Bosch" (sehr gute Doku)
3. + 4.8.2016 Wer ist Oda Jaune? mit Regisseurin Kamilla Pfeffer (sehr gute Doku)

 

21.9.2016 - Hieronimus Bosch (sehr gut!)

19.10.2016 - Wer ist Oda Jaune? (sehr gute Doku!)

16.11.2016 - in Seefeld: Egon Schiele - Tod und Mädchen (Spielfilm, sehr gut gemacht und gespielt, aber kaum informativ, was Schieles Bedeutung als Künstler angeht. Von daher: eher enttäuschend.)

22.11.2016 - in Gauting: Egon Schiele - Tod und Mädchen (s. o.)

21.12.2016 - Georg Baselitz (sehr gutes Portrait - Kameraführung allerdings etwas gewöhnungsbedürftig)

18.1.2017 - in Seefeld: Die Villa und ihr Buchheim (tolle Doku - mit dabei an dem Abend, die Macher des Films: Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich, sowie Waldemar Rejmer, engster Mitarbeiter der Buchheims)

15. 2.2017 - Ich, Immendorff (in SEEFELD) - gute Doku!
28. 2. 2017 - "So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn" (in GAUTING - gute, solide Doku)

28. 3. 2017 - "So weit und groß - Die Natur des Otto Modersohn" (in SEEFELD - gute, solide Doku)

5.4.2017Hundertwasser Regentag / Regie: Peter Schamoni (in GAUTING - alte, aber gute Doku)

19.4.2017 - Neo Rauch - Gefährten und Begleiter/ Regie: Nicola Graefe (in SEEFELD) (gute Doku!)

17.5.2017 - Paul Klee - im Licht von Kairouan/ von Bernt Engelman und Gisela Wunderlich (in SEEFELD) - wieder eine tolle Doku der beiden Filmemacher

21.6.2017 - Beuys /von Andres Veiel (2017)

11.7.2017 - Le Mystére Picasso von Clouzot (immer wieder SEHR sehenswert!) 

 

Fünfseenland Filmfestival Juli/August 2017:

30.7. + 5.8.2017 - Johannes Grützke - der Maler aus Berlin/  von Bernt Engelman und Gisela Wunderlich (sehr gute Doku!)

27. + 28.7.2017 Leaning into the Wind / eine weitere Doku von 2017 über den Landartist Andy Goldsworthy / wieder von Thomas Riedelsheimer - wieder sehr gut!!

 

18.10.2017 - John Berger - oder die Kunst des Sehens / sollte mal wieder mit der richtigen Spracheinstellung gezeigt werden...)

15.11.2017 - Träume am Meer - der Maler Emil Nolde (gut)

20.12.2017 - Human Flow von Ai Wei Wei (ein GROSSER, wichtiger Film - ohne Wenn und Aber!)

27.12.2017 - Human Flow von Ai Wei Wei ( noch mal in GAUTING)

17.1.2018 - Leaning into the Wind von Thomas Riedelsheimer/ nach "Rivers & Tides" der 2. großartige Film des Regisseurs über Andy Goldsworthy

21.2.2018 - Whatever comes next / sehr schöne Doku von Hildegard Elisabeth Keller über die Malerin Annemarie Mahler-Ettinger ( https://annemariemahler.weebly.com/)

21. März 2018Julian Schnabel - gute, informative Doku

27. März 2018Basquiat (in GAUTING) von Julian Schnabel / einer der wenigen wirklich gut gemachten Spielfilme über einen Künstler

18. April 2018 - Paul Klee - Ad Parnassum / von Bernt Engelmann und Gisela Wunderlich / wie imer von den beiden Filmemachern: einfach NUR GUT!

16. Mai 2018 - Jean Tinguely / sehr schöne Doku!

20. Juni 2018 - Augenblicke  - Gesichter einer Reise/ Dokumentation des Streetart-Künstlers JR und der Regie-Ikone Agnès Varda - ganz schön

18. Juli 2018 - Dieter Roth / von Edith Jud - sehr gute, interessante Doku!

15. August 2018 - Miriam Cahn - Ohne Umwege / von Edith Jud - ebenfalls eine sehr interessante Doku

17. Oktober 2018 - Over the Cities grass will grow - über Anselm Kiefer / nach einem filmisch anstrengenden Intro folgen Interview- und Arbeits-Sequenzen mit und von A. K., die einen interessanten Einblick in Denken und Werk des Künstlers geben

21. November 2018 - Johannes Grützke - der Maler aus Berlin/  von Bernt Engelman und Gisela Wunderlich (in der überarbeitenden Version noch besser!)

19. Dezember 2018 - Agnes Martin "Between the Lines" von Leon d'Avigdor - sehr gute Doku! Mit deutschen Untertiteln. Öffnet wirklich das Verständnis für ihre Malerei

 

16. Januar 2019 - Ich, Immendorff - gute Doku!

20. Februar 2019 - Der Künstler Gottfried Helnwein - Die Stille der Unschuld; von Claudia Schmid; sehr gute Doku! Öffnet das Verständnis für seine Malerei

20. März 2019 "a space beyond colour - Jerry Zeniuk über Farbe" / von Bernt Engelmann & Gisela Wunderlich/ beeindruckende Doku - sehr empfehlenswert

17. April 2019 -  "Christo - Walking on Water" / aufschlußreiche Doku

15. Mai 2019"Exhibition on Screen: Degas - Leidenschaft für Perfektion" / sehr informativ

4. Juni 2019 - Linol- und Poetryfilme von Jakob Kirchheim in GAUTING

19. Juni 2019 - Miss Hokusai /mal was Anderes: unterhaltsam gemachter Animationsfilm mit vielen Anspielungen über Japans berühmtesten Maler - aus der Sicht seiner ebenfalls malenden Tochter...

17. Juli 2019 - "van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit" - Spielfilm von Julian Schnabel / Warum nur so viel Handkamera?! - Seinen Film über Jean Michel Basqiuat fand ich besser...

 

(August und September keine Mittwoch-Abend-Filme)

Fünfseenland Filmfestival September 2019:

James Turrell - "Den Himmel auf Erden" - sehr gut gemachte Doku über das größte Kunstprojekt und seinen Schöpfer

Infos diesem Film auf dem Fünfseenland Filmfestival

16. Oktober 2019 - Miriam Cahn - Ohne Umwege / von Edith Jud - sehr interessante, gute Doku über eine sehr ungewöhnliche Künstlerin - ergänzte wunderbar ihre Ausstellung im Haus der Kunst

20. November 2019 - David Hockney - A bigger Picture / sehenswerte, sympathische Doku

18. Dezember 2019 - Jenseits des Sichtbaren - Hilma af Klint / sehenswerte, gut gemachte Doku von Halina Dyrschka über die schwedische, spät entdeckte Ausnahmekünstlerin des frühen 20. Jahrhunderts

15. Januar 2020 - Albrecht Schnider - Was bleibt / sehr sehenswerte Doku von Rita Ziegler

19. Februar 2020 - M. C. Escher - Reise in die Unendlichkeit / sehr sehenswert Doku von Robin Lutz

 

- PAUSE wegen CORONA-Pandemie -

 

Fünfseenland Filmfestival August/September 2020 (Thema: "Stillstand und Bewegung"):

31. August 2020 in Seefeld: Jean Tinguely / sehr schöne Doku!

9. September 2020 in Gauting: Jean Tinguely

 

16. September 2020 - Tim's Vermeer - der Film wurde mir sehr ans Herz gelegt, aber leider war ich an dem Abend verhindert und kann deshalb selbst nichts dazu sagen